„Boys get skulls, girls get butterflies …“

… sagte der New Yorker Kulttätowierer Scott Campbell in einem Interview im 032c Magazin. Sein Ausspruch ist der Ausgangspunkt für eine großangelegte Schmuckausstellung im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) und Titel dieses Buches. Die Spuren der präsentierten Schmuckstücke werden von der Geburt bis zum Tod verfolgt und mit Themen wie Mystik und Macht, Liebe und Sentimentalität, Extravaganz und Prunk in Verbindung gebracht. Die Auswahl der Stücke reicht von der Antike über das Mittelalter, die Renaissance und das Barock bis in die Gegenwart und wird seltenen und exemplarischen Stücken des Düsseldorfer Goldschmiedekünstlers Georg Hornemann gegenübergestellt. Für einen begrenzten Zeitraum verlassen die Schmuckstücke ihren Platz in der kunsthistorischen Chronologie und reihen sich thematisch aneinander.

Die Publikation dokumentiert ein Wechselspiel von Kontinuität und Veränderung, von Tradition und Umbruch, von Beständigkeit und mitunter forcierter Evolution. Mit einem Vorwort von Petra Hesse, Leiterin des MAKK sowie Textbeiträgen von Valeria Liebermann, Kuratorin der Ausstellung und Gundula Wolter, Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

  • Georg Hornemann
  • Georg Hornemann
  • Georg Hornemann
  • Georg Hornemann
  • Georg Hornemann
  • Georg Hornemann

EditorsMAKK Museum für angewandte Kunst, Petra Hesse, Valeria Liebermann
LanguageEnglish / German
Format22 x 28 cm
Features

216 pages

approx. 161 color
images, hardcover
with linen

ISBN

978-3-95476-031-2

ReleaseSeptember 2013
Price 59.90 €
incl. tax (3.92 €) and shipping in Germany

SEARCH


Basket

Your basket is empty!



 
Share on Facebook