Absurde Kombination von Minimalismus und Warenwelt

Der britische Künstler John Beech (geb. 1964 in Winchester, UK, lebt und arbeitet in New York) verwandelt Alltagsgegenstände in ästhetische Objekte. Dabei bezeichnet er sich selbst als „everyday reductionist“. Sein Ansatz stammt aus der Minimal Art und erinnert an Künstler wie Donald Judd und Robert Rauschenberg. Gefundenes oder recyceltes Material mit einfachen geometrischen Formen kombiniert er zu ungewöhnlichen ästhetischen Objekten. Bauwerkstoffe, Isomatten und anderes Alltagsmaterial findet in seinen Arbeiten Verwendung. Ein ausgesprochener Einfallsreichtum charakterisiert seine Kunst und besetzt die Schnittstelle zwischen Malerei und Skulptur. Humorvoll und oftmals ironisch spielt der Künstler mit den Sehgewohnheiten des Betrachters und schärft den Blick für Details.

Das Buch präsentiert die neuesten Arbeiten von John Beech und einen Überblick über die Skulpturen, Malereien, Zeichnungen und Fotografien der vergangenen 25 Jahre. Mit einem Essay von Kenneth Baker.

  • John Beech
  • John Beech
  • John Beech
  • John Beech

Language

German / English

Format24 x 28 cm
Features

264 pages

approx. 250 color images

hardcover

ISBN

978-3-95476-094-1

ReleaseApril 2015
Price 39.90 €
incl. tax (2.61 €) and shipping in Germany

SEARCH


Basket

Your basket is empty!



 
Share on Facebook