Die Erweiterung des Kunstbegriffs um die Dimension des ästhetischen Handelns

Sven Temper (geb. 1965, lebt und arbeitet in Berlin) studierte freie Kunst an der HfbK Hamburg. Tempers frühe Arbeiten (Möbelobjekte) haben noch Bezugspunkte zu Künstlern wie Richard Artschwager, Donald Judd oder Haim Steinbach und spielen mit kulturellen Mustern sowie dem Begriff der Benutzbarkeit. Aus der intensiven Beschäftigung mit diesen Themen haben sich seine Arbeiten immer mehr zu wirklich benutzbaren Gebrauchsgegenständen entwickelt. Seit 2007 baut er Möbel in seiner Werkstatt „tempermöbel“, für deren Gestaltung die Begrifflichkeiten der freien Kunst und der angewandten Kunst die Grundlage bilden. Die Möbel stehen im Dialog mit der Geschichte und der Prozess der Herstellung ist ebenso wie Zitate unterschiedlichster Kunst-Ismen an ihnen ablesbar. Sie sind als Modelle für bestimmte und weniger bestimmte Handlungen in realen Lebensräumen zu verstehen, als Modelle für ästhetisches Handeln im Sinne einer aktiven Rezeption von gestaltetem Dasein.

Das Buch dokumentiert alle aktuellen und exemplarische frühe Arbeiten. Texte von Sven Temper und Michael Lingner.

  • Sven Temper
  • Sven Temper
  • Sven Temper
  • Sven Temper
  • Sven Temper
  • Sven Temper
  • Sven Temper
  • Sven Temper

LanguageGerman
Format18 x 21 cm
Features

128 pages, approx. 150 color and 50 b/w images, 50 drawings, softcover

ISBN

978-3-942405-90-4

ReleaseMay 2012
Price 29.90 €
incl. tax (1.96 €) and shipping in Germany

SEARCH


Basket

Your basket is empty!



 
Share on Facebook