13 Jahre Autocenter im Buchformat!

Seit 13 Jahren prägt das Autocenter die zeitgenössische Kunstszene Berlins. 2001 von Maik Schierloh und Joep van Liefland in einer ehemaligen Autolackiererei in Berlin-Friedrichshain gegründet, hat sich das Autocenter fest etabliert und ist als einer der wichtigsten Ausstellungsorte der Stadt nicht mehr wegzudenken. Seit März 2013 im Berliner Bezirk Mitte ansässig, präsentiert das Autocenter in hoher Frequenz Ausstellungen und Projekte deutscher und internationaler Künstler.

Die Flüchtigkeit der 160 Ausstellungen mit über 750 Künstlern, die in den frühen Jahren zumeist nur zwei Tage zu sehen waren, wird jetzt in einem bleibenden Buch präsentiert. Es zeigt, welche Künstler in den 13 Jahren in der Stadt waren oder seitdem sind und wie sich die zeitgenössische Kunst in dieser Zeit entwickelt hat. Das Autocenter hat die Berliner Kunstszene nicht nur hellwach beobachtet, sondern auch beeinflusst. In der Strenge eines Archivs angelegt, bildet das Buch so eine Art Datenbank für zeitgenössische Kunstproduktion im Berlin der ersten Dekade unseres Jahrhunderts. Mit einem Gespräch zwischen Maik Schierloh, Joep van Liefland und Kolja Reichert sowie Texten von Jennifer Allen und Thibaut de Ruyter.

  • Autocenter
  • Autocenter
  • Autocenter
  • Autocenter
  • Autocenter
  • Autocenter

EditorMaik Schierloh, Joep van Liefland
LanguageEnglish / German
Format22 x 30 cm
Features

368 pages

approx. 615 color images

hardcover, half-linen

ISBN

978-3-95476-059-6

ReleaseMarch 2014
Price 39.90 €
incl. tax (2.61 €) and shipping in Germany

SEARCH


Basket

Your basket is empty!



 
Share on Facebook