Berlin – Zentrum internationaler Künstler

„Portfolio Berlin 03“ macht Gegensätze und Verwandtschaften zeitgenössischer künstlerischer Positionen sichtbar. Gezeigt werden in Berlin lebende Künstler wie Yael Bartana, Christian Falsnaes, Klara Lidén und andere. Während in „Portfolio Berlin 01“ Malerei und in „Portfolio 02“ Skulptur und Installation im Mittelpunkt standen, sind es hier Video, Performance und Fotografie.

Mit Texten u. a. von Christiane Meixner, Dominikus Müller, Sebastian Preuß.

Portfolio Berlin 03 - Rostock

Ed.Stephan Koal & Kunsthalle Rostock
Language

German / English

Format24 x 32 cm
Features

 104 pages,

56 color and b/w images

Softcover

ISBN

978-3-95476-203-3

Release

October 2017

 


Roadtrip, Feldforschung und eindrückliche Bilder

Cyrill Lachauer (geb.1979 in Rosenheim, lebt und arbeitet in Berlin und Los Angeles) ist Spurenleser, er studierte Anthropologie und Film, bevor er sich ganz für die bildende Kunst engagierte. Seine Arbeiten sind Resultate langer Reisen, die ihn vom aktuell viel besprochenen Hinterland der Vereinigten Staaten bis zu seinen eigenen Wurzeln nach Oberbayern und Berlin führen. Auf ihnen erkundet er Landstriche und Orte, die Transformation von Zeichen und Artefakten und die Art und Weise, in der Traditionen und Überlieferungen unsere kulturelle Vorstellungskraft beeinflussen. In seinen Fotografien, Filmen und Texten werden Leerstellen, Zitate und scheinbar beiläufige Details zu Spuren von verborgenen Geschichten, die sich in die Landschaften eingeschrieben haben und sie nachhaltig prägen. Die Ausstellung und das Buch What Do You Want Here zeigen erstmals einen Werkzyklus, der in den letzten zwei Jahren auf Reisen durch die USA entstanden ist. Eine Schlüsselrolle darin übernimmt der Film Dodging Raindrops – A Separate Reality. Er beginnt in Los Angeles und folgt den vermeintlichen Feldforschungsreisen des umstrittenen Ethnologen Carlos Castaneda, der zum Begründer der New-Age-Bewegung wurde. Beobachtungen entlang des Mississippi vermischen sich mit fiktiven Situationen und historischen Bezügen zu einer vielstimmigen Erzählung, die eine erweiterte Wahrnehmung der bereisten Landschaften ermöglicht.

Mit Texten von Guido Faßbender, Alexander Knorr, Thomas Köhler und Cyrill Lachauer.

Cyrill Lachauer - What Do You Want Here

Ed.Thomas Köhler & Guido Faßbender, Berlinische Galerie
Language

German / English

Format23 x 27 cm
Features

92 pages,

50 color images

Hardcover

ISBN

978-3-95476-215-6

Release

October 2017

 


Vitalisierung eines Unternehmens

Raum ist im Arbeitsleben eine wertvolle Ressource, deren Potenzial nicht einmal ansatzweise erkannt und ausgeschöpft wird. Die Deutsche Telekom AG hat in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsagentur Orange Council gezeigt, dass es auch anders gehen kann. In wenigen Monaten ist es gelungen, der Hauptverwaltung in Bonn ein neues Aussehen zu geben. Die Umsetzung wird im vorliegenden Buch rund um die Begriffe Nachhaltigkeit, Disruption und Innovation dokumentiert. Der englische Titel spielt einerseits auf eine Intensivstation, andererseits auf die Worte „I see you“ an. Außerdem befasst sich die Publikation mit einer grundsätzlichen Neubewertung von sogenanntem administrativem Arbeitsraum im Kontext von Immobilienmarkt, betrieblichen Produktionsabläufen, Mitarbeitermotivation und Identität eines Unternehmens. Die Inspirationskraft der gezeigten Objekte und Installationen sowie der gesamten Architektur spricht – losgelöst von bestimmten Unternehmensphilosophien – ein breites Publikum an.

Mit Texten von Nils Büttner und Bernhard Zünkeler sowie einem Gespräch zwischen der Architektin Dagmar Ecken und der Künstlerin Amely Spötzl.

Intensive Care Unit

Ed.ORANGE COUNCIL
Language

German / English

Format29 x 32 cm
Features

192 pages,

237 color and black & white images

Hardcover

ISBN

978-3-95476-212-5

Release

October 2017

 


Abstraktion und Gegenständlichkeit fließen zusammen

Die Gemälde von Achim Bertenburg (geb. 1954 in Solingen, lebt und arbeitet in Bremen) sind Ergebnisse langwieriger Prozesse, bei denen immer wieder Farbe auf- und abgetragen wird. Bertenburg nähert sich durch diese strategische Reduktion einer gegenständlichen Welt an und entfernt sich gleichzeitig von ihr. Die Arbeiten ähneln unscharfen Fotografien, auf denen man versucht, dokumentierte Vergangenheit wiederzufinden. Sie bewegen sich an den Schnittstellen der menschlichen Wahrnehmung: zwischen Wachen und Schlafen, zwischen Erinnern und Nichterinnern, zwischen Erkennen und Nichterkennen. Die Qualität der Malerei Bertenburgs besteht darin, dass sie das Sinnliche und das Kognitive, das Erlebte und das Ausgedachte, das Konzeptuelle und das Spontane miteinander verbindet. Neben seinem malerischen Schaffen widmet sich der Künstler auch der Fotografie. In diesem neuen Buch begleiten und interpunktieren seine Fotografien die Gemälde und deuten an, dass alles von ihm Gemalte sichtbarer und gesehener Wirklichkeit, direkter oder medial vermittelter Erfahrung entspringt.

Das Buch mit Texten von Horst Müller und Michael Stoeber zeigt Arbeiten aus den Jahren von 2010 bis 2017.

Achim Bertenburg - Still

Ed.Kunstverein Bremerhaven von 1886 e.V.
Language

German / English

Format23 x 29 cm
Features

128 pages,

73 color and black & white images

Hardcover

ISBN

978-3-95476-214-9

Release

October 2017

 



SEARCH


Basket

Your basket is empty!



 
Share on Facebook