Ausverkauft
Central Berlin
DDR Limited
  • Editor
    Stephan Schilgen, André M. Wyst
  • Sprache
    Deutsch/Englisch
  • Format
    21 × 28 cm
  • Eigenschaften
    224 Seiten, 174 Farb- und s/w-Abbildungen, Hardcover mit Leinen, Schutzumschlag
  • ISBN
    978-3-95476-186-9
  • Veröffentlichung
    August 2017
  • Preis
    29,90 €
Architekturkomposition mit Schnittigkeit und Eleganz

Die Karl-Marx-Allee, zwischen 1952 und 1958 erbaut, war der Pracht-Boulevard im sozialistischen Berlin. Der fast zwei Kilometer lange Straßenzug zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor mit seinen sieben- bis neungeschossigen Wohnblöcken ist die umfassendste städtische Aufbauleistung der DDR. Der vorliegende Bildband dokumentiert die Ästhetik der Allee und des Strausberger Platzes und zeigt zeitgenössische Wohnkonzepte in den sozialistisch-klassizistischen Gebäuden. Von einem Architektenteam um Hermann Henselmann und Richard Paulick erbaut, stehen sie beispielhaft nicht nur für den sowjetischen Zuckerbäckerstil, sondern auch für die ostdeutsche Interpretation von Bauhaus, Moderne und Manhattan. Im historischen Teil finden sich Entwürfe, Fotos der Veränderungmund erklärende Texte. Ein weiterer Teil präsentiert Aufnahmen von DDR-Fotokünstlern, die die atmosphärische Dichte des denkmalgeschützten Ensembles wiedergeben. Der dritte Teil über Design dokumentiert hochwertige DDR-Klassiker aus dem Wohnbereich sowie Prototypen, die nicht realisiert wurden.

In den Warenkorb
Zurück zur Übersicht