Dan Holdsworth: Spatial Objects | DISTANZ

DISTANZ

Ausverkauft

Dan Holdsworth

Spatial Objects

  • Sprache
    Englisch
  • Format
    16 × 24 cm
  • Eigenschaften
    120 Seiten, 44 Farbabbildungen, Softcover
  • ISBN
    978-3-95476-157-9
  • Veröffentlichung
    Juni 2016
  • Preis
    24,90 €

Ein äußerst innovativer Landschaftsfotograf


Dan Holdsworth (geb. 1974 in Welwyn Garden City, England, lebt und arbeitet in London und Newcastle upon Tyne) schafft großformatige Fotografien und digitale Kunstwerke, die sich durch den Einsatz traditioneller Techniken und ungewöhnlich langer Belichtungszeiten sowie ihre radikal abstrakte Geographie auszeichnen. „Spatial Objects“ ist das Ergebnis von Holdsworths fortlaufender Auseinandersetzung mit der heutigen fotografischen Bildproduktion und dem, was er die „Oberflächenschnittstelle des Bildes“ nennt. In der Informatik ist Spatial Objects der Begriff für Parameter, die zugleich an einem bestimmten Ort in der Wirklichkeit und in der virtuellen Welt existieren. Die Serie Spatial Objects verknüpft die Kartierung des amerikanischen Westens durch den U.S. Geological Survey mit der Formensprache minimalistischer Skulptur der 1960er und 1970er Jahre. Holdsworth verwandelt auf Luftaufnahmen basierende wissenschaftliche Daten über geologische Landschaften in virtuelle 3D-Modelle und fördert im Rahmen seiner eingehenden Beschäftigung mit dem Material die zugrundeliegende Architektur des Virtuellen zutage. Die Arbeiten überschreiten die Grenzen der Repräsentation, um die Ränder und Bruchstücke des Pixels sichtbar werden zu lassen, wie er sich, aufgelöst in der Geometrie des Interfaces selbst, in Strukturen aus purer Farbe und Licht verwandelt. Mit einem Essay von Alistair Robinson.

In den Warenkorb
Zurück zur Übersicht