Ausverkauft
Elaine Cameron-Weir
Exhibit from a dripping personal collection
  • Editor
    Dortmunder Kunstverein
  • Sprache
    Deutsch/Englisch
  • Format
    21,5 × 28 cm
  • Eigenschaften
    58 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, Mappe mit 4 Heften und einzelnen Blättern
  • ISBN
    978-3-95476-243-9
  • Veröffentlichung
    Juli 2018
  • Preis
    24,90 €
Futuristische Alchemistin

Die Kanadierin Elaine Cameron-Weir (geb. 1985 in Alberta, lebt und arbeitet in New York) wurde mit ihren außergewöhnlichen Skulpturen bekannt. In ihnen kombiniert sie natürliche Elemente wie Mineralien und Muscheln mit Objekten des Alltags: hellblau leuchtende Neonlichter, metallische Tische, Autospiegel, Kabel und medizinische Instrumente. Einige Arbeiten wirken in ihren langen Bahnen mit schuppiger Oberfläche wie Schlangen, andere wie Kettenhemden von mittelalterlichen Rüstungen. Manche werde durch Elektrizität aktiviert und bewegen sich sachte. In diesem Ambiente zwischen Science-Fiction und archaischer Mythologie fühlt man sich wie in einem Laboratorium, in dem geheimnisvolle Experimente durchgeführt werden. Der Gedanke an künstliche Intelligenz liegt nicht fern, die jedoch durch Düfte von Harzen und Räucherwerk, die durch den Raum wabern, mit Gefühlen wie Sehnsucht und Verlangen aufgeladen wird. Elaine Cameron-Weir beherrscht in ihrem Werk perfekt die Fusion von organischer Regenerierung und technologischer Entwicklung.

Mit Texten von Oriane Durand und Elaine Cameron-Weir.

In den Warenkorb
Zurück zur Übersicht