Felix Kultau: occultau | DISTANZ

DISTANZ

Felix Kultau

occultau

  • Sprache
    Deutsch/Englisch
  • Format
    20 × 27 cm
  • Eigenschaften
    236 Seiten, 120 Farbabbildungen, Softcover
  • ISBN
    978-3-95476-454-9
  • Veröffentlichung
    November 2021
  • Preis
    34,00 €

Pure Pop-Nostalgie


Die Skulpturen von Felix Kultau (geb. 1984 in Hanau, lebt und arbeitet in Berlin) sind materielle wie auch emotionale und nostalgische Collagen. Sie bedienen sich nicht nur eines Material- und Zeichenfundus, sondern ebenso der mit ihnen verknüpften Erfahrungs- und Erinnerungswerte. Kultau arbeitet vorwiegend mit rohen industriellen sowie vorgefundenen Materialien wie Beton, MDF, Leuchtstoffröhren oder Messing, die, selbst wenn sie bearbeitet sind, ihren Objet-trouvé-Charakter nur selten verlieren.
Als Kind der Millenial-Generation referiert Kultau eine Form von Nostalgie, die im Zeichen popkultureller Einflüsse zu lesen ist. Genauer gesagt ist es vor allem die amerikanische Popkultur, die Mitte/Ende der 1990er-Jahre über die Bildschirme zu flackern begann und sich in das westeuropäische Konsumverhalten einschlich. Immer wieder spielen seine Arbeiten dabei mit dem Bewusstsein über die eigene Objekthaftigkeit und dem damit verbundenen Warenfetisch und verweisen dabei eindrucksvoll auf die Schattenseiten unseres Wohlstandes in einer bequemen, mediengemachten Welt.

Der Katalog erscheint anlässlich der Ausstellung occultau im Kunstverein zu Assenheim auf Schloss Assenheim, Niddatal, Hessen, und fasst das künstlerische Schaffen Felix Kultaus im Zeitraum von 2017–2021 anhand weiterer Ausstellungen zusammen. Mit einem Essay von Hendrike Nagel und einer Kurzgeschichte von Leif Randt.

Weitere Bücher
    In den Warenkorb
    Zurück zur Übersicht
    Zurück zur Übersicht