Ghada Amer: Ceramics | DISTANZ

DISTANZ

Ausverkauft

Ghada Amer

Ceramics

  • Sprache
    Englisch
  • Format
    20,5 × 27,5 cm
  • Eigenschaften
    300 Seiten, 144 Farbabbildungen, Softcover mit PVC-Schutzumschlag
  • ISBN
    978-3-95476-260-6
  • Veröffentlichung
    September 2018
  • Preis
    42,00 €

Weibliche Sexualität und politischer Anspruch


Internationale Bekanntheit erlangte Ghada Amer (geb. 1963 in Kairo, lebt und arbeitet in New York) Mitte der 1990er-Jahre mit Darstellungen erotischer Motive, die sie auf ihre Gemälde stickte. Ihr gelang damit ein ironischer Kommentar auf tradierte Rollenbilder und zugleich eine selbstbewusste Neubesetzung des Mediums der Malerei durch die Kombination mit Stickerei. Seit 2014 arbeitet die Künstlerin mit dem Werkstoff Ton, aus dem sie zunächst Modelle für ihre Stahlskulpturen formte, um dann freiere Formen zu entwickeln. Zunächst produzierte sie abstrakte farbige Tonskulpturen mit grobkörnigen Konturen; während eines zweijährigen Aufenthalts an der Greenwich House Pottery in New York entstanden dann Werke, die in der Kunst- wie der Keramikwelt beispiellos sind. Amer verwendet großformatige dünne Tonplatten, deren Verarbeitung äußerst schwierig ist. Hierauf malt sie beidseitig ihre Frauenporträts und biegt die Platten so, dass sie aufrecht stehen können.
Das vorliegende Buch präsentiert zahlreiche Keramiken aus den beiden Werkgruppen zusammen mit dokumentarischen Fotos, die die Künstlerin bei der Arbeit in der Werkstatt zeigen.

Begleitend erscheinen zwei Texte von Justine Ludwig und Britta Schmitz sowie ein Gespräch zwischen Sebastian Preuss und Ghada Amer.

In den Warenkorb
Zurück zur Übersicht