Ausverkauft
Michael Najjar
Outer Space
  • Sprache
    Deutsch/Englisch
  • Format
    23,5 × 30 cm
  • Eigenschaften
    196 Seiten, ungefähr 125 Farb- und s/w-Abbildungen, Hardcover
  • ISBN
    978-3-95476-055-8
  • Veröffentlichung
    Oktober 2014
  • Preis
    44,00 €
Der allererste Künstler im Weltall

Die Vision, in den Weltraum zu fliegen, überkommt den Künstler Michael Najjar (geb. 1966 in Landau, lebt und arbeitet in Berlin) 2009 auf dem Gipfel des argentinischen Aconcagua. In naher Zukunft wird Najjar, einer der renommiertesten deutschen Fotografen, mit dem neuentwickelten SpaceshipTwo ins All starten. Mit diesem Ziel vor Augen arbeitet der Künstler hochkonzentriert an seiner Serie outer space, die auf fotografischen Werken und Videoarbeiten basiert. Dabei wird er von Wissenschaftlern des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums und der NASA unterstützt. Kennzeichnend für Najjars künstlerische Praxis ist die erfahrungsorientierte Herangehensweise. Das eigene „Durchleben“ seiner Motive ist für den Künstler essentiell. Für seine aktuelle Serie unterzog er sich zu Beginn des Werkprozesses einem intensiven Astronautentraining im russischen Star City. Ungeachtet physischer Limits trieb Najjar seinen Körper in Stratosphärenflügen, Zero-G-Flights, Zentrifugen und Spacewalktrainings in Extremsituationen, die er mit seiner Kamera festhielt, um die eigene Wahrnehmung zu erforschen. Die kulturelle Dimension neuester Weltraumtechnologien in Bezug auf die zukünftigen Erkenntnisse über das Universum, das Reisen im Weltraum und den Einfluss auf unsere Gesellschaft stehen im Zentrum seiner Arbeit.

Das Buch zeigt Einblicke in Najjars Vorbereitungen für seinen Weltraumflug und den ersten Zyklus seiner Werke der outer space-Serie. Mit Texten von Buzz Aldrin, Anousheh Ansari, Andreas Beitin, Pierre Cox, Lord Norman Foster, Michael López-Alegría und Sir Tim Smit sowie einem Gespräch zwischen Camilla Péus und Michael Najjar.

In den Warenkorb
Zurück zur Übersicht