Ausverkauft
Miriam Böhm
Miriam Böhm
  • Editor
    Wentrup, Berlin; Ratio 3, San Francisco
  • Sprache
    Deutsch/Englisch
  • Format
    21 × 27 cm
  • Eigenschaften
    80 Seiten, ungefähr 75 Farbabbildungen, Hardcover mit Leinen
  • ISBN
    978-3-942405-92-8
  • Veröffentlichung
    September 2012
  • Preis
    24,90 €
Trügerische Klarheit

Miriam Böhm (geb. 1972, lebt und arbeitet in Berlin) arrangiert, schichtet und fotografiert montierte Fotografien und erzeugt damit eine Reihe verwirrender Verschiebungen. Ihre Arbeiten zeigen Aufnahmen in Aufnahmen, merkwürdige, reale und reproduzierte Beziehungen zwischen Gegenstand und Umraum. Mit ihrer eigenen Logik von Neupositionierung und Umwandung zwingen die sorgfältig konstruierten Bilder den Betrachter zu einer neuen Sehweise, die jede Schicht der Fotografie als physikalische Einheit wahrnimmt, um das Dargestellte einordnen zu können. Eine intensive Suche nach Hinweisen in und zwischen den Aufnahmen wird zum Versuch, sich selbst in der Arbeit wiederzufinden. Die Beziehung des Betrachters zu dem Originalbild verändert sich mit jeder möglichen Anspielung, die man in Böhms formalen Gebilden zu sehen glaubt. Ihr Ausgangsmaterial scheint improvisiert zu sein und reicht von gemalten Marmorimitationen zu Baumreihen, eingewickelten Bildern, Packpapier und Bürobedarf. Aber diese alltäglichen Dinge entfalten zusammen mit dem graubraunen Stoff, den sie oft als Hintergrund einsetzt, eine unerwartete ästhetische Dynamik. Innerhalb der Serien ist es unsere Interpretation von den einfachen Elementen der bildnerischen Illusion an sich, die Spannung evoziert. Fotografische Abzüge und neue Abzüge von ihnen sind nicht nur die Quintessenz von Böhms Vorgehen, sondern dem Bild inhärent und damit Fotografie selbst.

Erste Publikation über die Künstlerin mit einem Text von Matthew Thompson.

In den Warenkorb
Zurück zur Übersicht