Ralf Marsault: Faintly Falling | DISTANZ

DISTANZ

Ralf Marsault

Faintly Falling

  • Sprache
    Deutsch/Englisch/Französisch
  • Format
    22 × 27 cm
  • Eigenschaften
    144 Seiten, 37 Farb- und 40 s/w-Abbildungen, Hardcover
  • ISBN
    978-3-95476-349-8
  • Veröffentlichung
    Oktober 2020
  • Preis
    29,90 €

Seltene Einblicke in die Berliner Wagenburgen


Kein Wasseranschluss, keine Heizung, aber bedingungslose Freiheit: So sieht der Alltag der 1990er-Jahre in den Berliner Wagenburgen aus. Heute gibt es nur noch wenige dieser autonomen Siedlungen – verdrängt wurden die alternativen Lebenskonzepte durch die Gentrifizierung der Stadt. Ihre Bewohner*innen lassen sich nur ungern ablichten. Ralf Marsault (geb. 1957 in Angers, lebt und arbeitet in Paris), der selbst Teil dieser Gemeinschaft war, ist dies gelungen. Er dokumentierte über 10 Jahre den Alltag und das Leben in der „Kreuzdorf Wagenburg“ in Berlin. Der Künstler zeigt in seinem Buch, wie ein Leben fernab von „nine-to-five”, von Eigenheim und Besitz, ausgesehen hat. Attribute, die Berlin zu dem Sehnsuchtsort gemacht haben, der er heute ist. Der promovierte Kulturanthropologe Marsault thematisiert damit ein Stück der Stadtgeschichte, in der es nicht um Geld, Macht oder Ruhm geht, sondern um alternative Lebenskonzepte, aus denen wir heute villeicht wieder etwas lernen können.

Mit einem Vorwort von Élisabeth Lebovici und einem Interview von Héléna Bastais.

Weitere Bücher
    In den Warenkorb
    Zurück zur Übersicht
    Zurück zur Übersicht