DISTANZ

Carolin Liebl und Nikolas Schmid-Pfähler

hello world

Zucken und Winden neugieriger Figuren


Carolin Liebl (geb. 1989 in Lichtenfels) und Nikolas Schmid-Pfähler (geb. 1987 in Gießen) leben und arbeiten in Offenbach/Main. Als Künstler*innen-Duo schaffen sie seit 2012 technologiebasierte Werke, die den gegenwärtigen Technikalltag skulptural und emotional verändert präsentieren. Durch Elemente der Kinetik und Robotik erfahren ihre Skulpturen und Installationen eine spezielle Verlebendigung. Liebl und Schmid-Pfähler spielen mit Nähe und Weite, Schärfe und Unschärfe, mit kunsthistorischen und gesellschaftlichen Referenzsystemen, die ihre technischen Werke teils sehr humanoid erscheinen lassen. Beispielsweise arbeitet das Duo mit Bewegung, um Nähe herzustellen. Einzelne Objekte, die sich mal schnell und mal langsam bewegen, erhalten dadurch individuelle Wesenszüge. Die Künstler*innen sprechen in ihren Arbeiten die wechselseitige Beziehung zwischen Mensch und Technik an, die über das rein funktionale Verständnis hinausgeht.

Die Publikation hello world erscheint anlässlich der zehnjährigen Zusammenarbeit der beiden Künstler*innen und zeigt einen umfangreichen Querschnitt durch das Werk des Duos. Mit einer Einführung von Agnieszka Kubicka-Dzieduszycka, Kuratorin am WRO Art Center in Wroclaw, und Textbeiträgen des Autors und Künstlers Thomas Georg Blank sowie der Kuratorin und Autorin im Bereich digitale Kunst Lucia Longhi.

In den Warenkorb ...
Weitere Bücher